FutureGmbH

BLOG

November 19, 2021

Mountainbikes für die Johannesburg

Jugendhilfeeinrichtung nutzt Spende der Firma W. Hass Future aus Werlte

Werlte/ Surwold Mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro unterstützt die Firma W. Hass Future GmbH & Co. KG aus Werlte die Jugendhilfeeinrichtung Johannesburg in Surwold.

Zur Spendenübergabe trafen sich (v.l.) Firmengeschäftsführer Waldemar Hass, Wichard Klein (Vorstandsmitglied des Fördervereins), Markus Eilers, (v.r.) Denis Hass & Sergej Kollert ( Geschäftsführer)

Von dem Geld wurden sechs Mountainbikes angeschafft, wobei der Förderverein der Johannesburg die Kofinanzierung übernahm. Wie es in einer Pressemitteilung des Fördervereins weiter heißt, wird mit der Spende der freizeitpädagogische Ansatz der Johannesburg, „Die Umwelt erfahren“, gefördert. Geschäftsfelder der Firma Hass seien unter anderem Photovoltaikarbeiten, Montage, Sanierung und Immobilien. In der Johannesburg wollen laut Mitteilung der Erlebnispädagoge Markus Eilers und sein Team möglichst viele Jugendliche im stationären Gruppenbereich dafür begeistern, Fahrrad zu fahren, um dann gleichzeitig auf organisierten Touren Umweltprobleme zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Vor einiger Zeit unternahmen fünf Jugendliche und zwei Betreuer, die „Clean-Ocean-Cycling Tour“ entlang der Ostseeküste, bei der die Vermüllung der Meere mit Plastik im Fokus stand und gleichzeitig Spendengelder gesammelt wurden.

Originaler Zeitungsartikel der EMS-Zeitung